Posts Tagged ‘WU-Beton’

Baubegleitung und Kellerdämmung

Kunde baut Haus, bzw. läßt über eine regionale Baufirma bauen. Einige Gespräche werden gemeinsam mit Baufirma und Auftraggeber geführt. Mit Detailfragen wird die Baufirma abgeklopft, dann mit gutem Gewissen zur Ausführung empfohlen. Trotzdem geht es auch bei der besten Firma nicht ohne Baukontrolle. Zuviele Gewerke, unzählige Details und dann noch die “Fehlerquelle Mensch”. Oder was nützt der beste Bauleiter wenn er gerade zum falschen Zeitpunkt nicht anwesend ist.

Weiter ...

Rissprüfung und Wa(h)rsagerei

Eigentlich stimmt der Titel nicht, ich glaube Wahrsagerei blickt in die Zukunft, sagt Dinge voraus. Ich müßte als Bausachverständiger manchmal in die Vergangenheit blicken können. Wie in einem Fall wo ich die Ursache für einen Mauerbruch angeben hätte sollen. Bis mir der Vorbesitzer mitgeteilt hat dass hier nach dem 2.Weltkrieg ein russischer Panzer dagegen gefahren ist… Im AKTUELLEN Fall kann ich es auch nicht sicher sagen, aber es erscheint eine Ursache logisch: An der Decke verläuft ein Putzriss, der Maler hat diesen schon mehrmals verspachtelt, sogar mit Textilglasgitter. Nur zeigt sich bei der Öffnung dass der Maler teilweise kein Gitter, und teilweise das Gitter nur genau bis zur Rissmitte geführt hat. (…)

Weiter ...

Rechtzeitige Kellerprüfung, oder doch nicht ?

Die Profis wissen schon was sie tun! Ein Wunschdenken dem viele Bauherren/Baufrauen unterliegen. In dem Fall hat ein Bauherr -fast- rechtzeitig die Prüfung seines WU-Betonkellers (Dichtbeton, weisse Wanne) beauftragt. Diese hat nicht länger als 1 Std. gedauert. Bauträger, Baufirma, alle da. Doch der Bauherr ist erst stutzig geworden als das Fugenblech zwischen Bodenplatte und Betonwänden hervorstand…

Weiter ...

Wenn eine Glaserei ein Haus abbricht

Wo gestritten wird offenbaren sich fast immer die schlechtesten menschlichen Eigenschaften. Leider lässt sich Streit manchmal selbst mit den besten Vorsätzen nicht vermeiden. Oder wie würde es ihnen gehen wenn der Nachbar sein Haus abbricht, den Restbestand nicht vor der Witterung schützt, sie dadurch den Schimmel an ihrer Wand spriessen sehen, und der Nachbar so tut als wäre nichts geschehen ? Eine unglaubliche Story…

Weiter ...

Leckortung in altem Dichtbetonkeller

Ein Eigentümer meldet in der Waschküche Wassertropfen am gesamten Fussboden, und einen Wasserfleck im Stiegenhaus. Die Anlage hat mehrere Stiegen und wurde vor rund 20 Jahren als “Dichtbetonbauwerk” errichtet. Zwar gibt es WU-Betonrichtlinien erst seit rund 1999, aber das bedeutet nicht dass hochwertige Betonbauwerke nicht schon lange davor errichtet wurden. Schon die Römer haben mit Mörtel und Betonen gebaut! …

Weiter ...