Wolfgang Gurnhofer Solarteur

Wolfgang Gurnhofer hat 1982 seine Lehre als Elektromechaniker für Schwachstrom abgeschlossen. 1988 eröffnete er seine erste Elektrowerkstatt in Tongu (Südpazifik) Später hat Gurnhofer bei 2 Saharadurchquerungen die solare Energieversorgung schätzen gelernt.
Solaranlagen seit 1990
Erste Solaranlagen aus Plastikflaschen waren schnell gebaut, wieder in Österreich wurde das eigene Haus energieunabhängig geplant.  1990 hat Gurnhofer begonnen Photovoltaik-Anlagen zu planen und mit Modulen zu handeln. 2008 hat er seine Prüfung zum “zertifizierten SOLARTEUR – Fachmann f. erneuerbare Energie” über das “Europäische Zentrum f. Erneuerbare Energie in Güssing” abgelegt.
Vortragender, Trainer und Solar-Sachverständiger
Mittlerweile ist Gurnhofer Trainer für Wärmepumpen, Solarthermie und Photovoltaik. Weiters ist er Sachverständiger für mit Paraffin gefüllte  Latentwärmespeicher. Er betreibt seit 08.07.2008 auch das Gewerbe der Heizungstechnik (Beratung und Dienstleistungen) im Bereich Erneuerbarer Energie.
Gurnhofer ist als Pionier und Querdenker für solares Bauen zu bezeichnen. Ohne ihn wäre beispielsweise das Projekt “Nullenergie-Passivhaus-Dachausbau” nie möglich gewesen. Nach 4 ergebnislosen Versuchen durch Installateur-Betriebe hat Gurnhofer die Leitung übernommen, geplant und die Ausführung überwacht. Mittlerweile hat Gurnhofer mir in zahlreichen “solaren Bauschadensfällen” geholfen, den jeweiligen Fall analysiert und gutachtlich saniert. Günther Nussbaum-Sekora